Partner | DTM.com | Die offizielle Webseite

Sprache

Suche

Sponsoren-Partner

Als Kommunikationsplattform bietet die DTM ihren Partnern außergewöhnliche Auftrittsmöglichkeiten. Das können viele von sich behaupten, die DTM bekommt es von unabhängigen Instituten bescheinigt. Die Resonanz der TV-Zuschauer und der Rennbesucher siedelt die DTM in der Top-Liga der Sport-Veranstaltungen an, und die Aussichten auf den weiteren Erfolg sind viel versprechend.

ADAC

Seit 2001 engagiert sich der zweitgrößte Automobilclub der Welt in der DTM – und das vielfältig. Er ist nicht nur Partner, sondern über seine Orts- und Regionalclubs auch sportlicher Ausrichter aller deutschen DTM-Veranstaltungen.

Doch der ADAC steht nicht nur für Spitzensport, sondern auch für eine breite motorsportliche Basis: Der ADAC Motorsport in München organisiert mit seinen ADAC Regional- und Ortsclubs jedes Jahr bundesweit rund 3.300 Veranstaltungen.

Der aktuelle Kalender mit Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensport weist 2015 wieder viele Höhepunkte auf: die ADAC Rallye Deutschland vom 20. bis 23. August, die als deutscher Lauf zur FIA-Rallye-WM traditionell rund um Trier ausgetragen wird. Mit sechs deutschen Startern bildet der „Große Preis von Deutschland“ vom 10. bis 12. Juli 2015 auf dem Sachsenring das Motorrad-Highlight. Weitere Höhepunkte sind der Int. ADAC Truck-Grand-Prix, das ADAC 24h-Rennen und die acht ADAC-GT-Masters-Wochenenden, deren 16 Rennen „SPORT1“ live überträgt, die ADAC MX Masters Serie, das ADAC Rallye Masters mit dem ADAC OPEL Rallye Cup und der Deutschen Rallye- Meisterschaft und auch die neue ADAC Formel 4, die das ADAC Formel Masters ersetzt und die Einstiegsplattform für Talente in den Formelsport ist, sowie zahlreiche Motorboot-Rennen mit dem ADAC Motorboot Masters. In dessen Rahmen startet auch der ADAC Jetboot Cup. Großgeschrieben wird auch die Nachwuchsförderung. Ob Rallye-, Kart- oder Formelsport, ob Motorrad-Rundstrecke oder Motocross – mit seinen über 18 Millionen Mitgliedern ist der ADAC für jedes Talent der ideale Anlaufpunkt. Auch die ADAC Stiftung Sport engagiert sich in den Bereichen Nachwuchsförderung und Sicherheit. 2004 unterstützte die Stiftung beispielsweise den späteren viermaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel.

www.adac.de/motorsport

ARAL ultimate

Seit Mitte der Saison 2005 startet die DTM „powered by Aral Ultimate“ und vertraut auf die Leistungsfähigkeit des Hochleistungskraftstoffs vom Marktführer im deutschen Tankstellengeschäft. Seit dem Einstieg von Aral als exklusiver Kraftstofflieferant und Sponsor tanken die Rennfahrzeuge in der DTM und ihren Partnerserien nur noch Aral- Ultimate-Ottokraftstoff. Seit 2010 startet die DTM sogar mit einer einzigartigen Neuheit: Aral Ultimate 102 – mit 102 Oktan.

Der fortschrittliche Kraftstoff setzt wie auch der parallel entwickelte, kristallklare Aral-Ultimate- Diesel neue, zukunftsweisende Maßstäbe bei der Verbindung von Leistung und Umweltschutz. Und das nicht nur in den Motoren der DTM-Boliden, denn die Aral-Kunden tanken an der Zapfsäule den gleichen Kraftstoff wie die DTM-Stars.

Die Aral-UltimateKraftstoffe sorgen für mehr Leistung, saubere Verbrennung, weniger Kraftstoff- verbrauch und geringeren Schadstoffausstoß. Das war nur möglich, weil die Kraftstoffforscher bei Aral neue Wege gingen und von Grund auf neue Kraftstoffe entwickelten, die zurzeit nur in einer Raffinerie hergestellt und über eine separate Logistik an die Aral-Tankstellen geliefert werden. Dadurch erfüllt der Hochleistungskraftstoff von Aral einen weiteren Wunsch der DTM-Ingenieure: gleichbleibend hohe Qualität über die gesamte Saison. 

So können die Teams ihre Motoren präzise auf den Kraftstoff einstellen und die Fahrer damit das gesamte Potenzial ihrer Autos auf der Rennstrecke abrufen. Damit sind auch 2015 spannende Rennen garantiert. 

www.aral.de

Bosch

 

Bosch ist auch 2015 Partner der DTM. Die erfolgreiche Kooperation des Automobil-Zulieferers mit der Rennserie geht weit über Sponsorleistungen hinaus. Die Fahrzeuge der DTM haben hochkomplexe Renntechnik von Bosch an Bord: Alle Rennwagen der Serie sind mit Motorsteuergeräten und Displays von Bosch ausgerüstet. Mit den Motorsport-Steuer-geräten und der Motormanagement-Software von Bosch lassen sich zahlreiche Parameter individuell einstellen und die Daten der gefahrenen Runden analysieren. Die Ingenieure der Rennteams haben so die Möglichkeit, die Ergebnisse unterschiedlicher Einstellungen zu vergleichen. Dies erlaubt eine schnelle und gezielte Motor- und Fahrwerksabstimmung. Weiterhin stammt das Anzeige-Instrument im Cockpit von Bosch, das die Fahrer während des Rennens mit wichtigen Informationen zum Fahrzeug versorgt. In den DTM-Boliden sind noch zahlreiche weitere Bosch-Produkte zu finden: Sensoren, Zündkerzen, Starter und Generatoren. 

Doch nicht nur in der DTM, auch in der FIA-Langstreckenmeisterschaft mit ihrem Highlight, dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans, ist Bosch-Technik erfolgreich im Einsatz: Seit 2006 stellten Fahrzeuge mit Diesel-Direkteinspritzung von Bosch mit ihren Siegen das Weltbild vieler Autofahrer – zumindest was den „Diesel“ betrifft – auf den Kopf. Und auch als 2012 erstmals ein Audi R18 e-tron quattro mit Dieselhybrid-Antrieb das legendäre Rennen in Le Mans gewann, war Bosch-Technik an Bord. Bosch stattete die Fahrzeuge mit dem Common-Rail-Einspritzsystem sowie der Motor-Generator-Einheit (MGU) aus. Die MGU speist die beim Bremsen zurückgewonnene Energie elektrisch in einen Schwungradspeicher ein und treibt beim Beschleunigen die Vorderachse des Rennwagens über zwei Elektromotoren an. Nach einem erneuten Sieg im Jahr 2014 tritt Audi als Titelverteidiger mit dem Audi R18 e-tron quattro auch 2015 an der Sarthe mit dieser Technologie an. 

Rennsport hat bei Bosch eine lange Tradition: Bereits seit kurz nach 1900 verhilft Automobil-Technik von Bosch Rennfahrern zum Sieg.

Dekra

Die DTM und DEKRA verbindet eine über 25 Jahre lange Partnerschaft: DEKRA, eine der weltweit führenden Expertenorganisationen, ist seit 1989 mit am Start – und damit der DTM-Traditionspartner schlechthin. Von Anfang an zielte die Zusammenarbeit auf die Sicherheit aller Beteiligten. Als „Offizieller technischer Partner der DTM“ stellt DEKRA die Technischen Kommissare, deren Aktivitäten in der „Technischen Abnahme“ nicht nur die Überprüfung der Fahrzeuge an den Rennstrecken beinhalten. Stets waren die DEKRA Experten auch in die Erarbeitung und Weiterentwicklung des Reglements einbezogen. Dies galt insbesondere auch für das seit 2012 geltende, vollständig überarbeitete und zukunftsweisende Regelwerk, das mit noch spektakuläreren DTM-Fahrzeugen eine neue Ära einläutete. Das Engagement als Seriensponsor zeigt auch das DEKRA- Logo, das plakativ auf den Startnummern prangt. Mit mehr als 37.000 Mitarbeitern in 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten setzt sich DEKRA für die Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause ein. Die Vision bis zum 100. Geburtstag des Unternehmens im Jahr 2025 lautet: DEKRA wird der globale Partner für eine sichere Welt.

www.dekra.com
www.dekra-motorsport.com

Deutsche Post

Seit Beginn der Saison 2008 unterstützt die Deutsche Post die DTM als Serienpartner. Ebenso wie die populärste internationale Tourenwagenserie steht die Deutsche Post für Schnelligkeit, Dynamik, Innovation und Teamgeist. Als moderner Kommunikationsdienstleister erzielt das Unternehmen Tag für Tag Spitzenleistungen: Täglich bringen die Postboten in Deutschland rund 64 Millionen Briefe sicher ans Ziel.

In puncto Zuverlässigkeit und Schnelligkeit erreicht die Deutsche Post dabei internationale Bestwerte. 94 Prozent aller innerdeutschen Briefe kommen bereits am nächsten Tag beim Empfänger an. Das flächendeckende Filialnetz und die Arbeit von bundesweit 86.000 Postboten geben dem Kunden optimale Sicherheit für den Versand. Damit unterstreicht die Deutsche Post ihren Anspruch, die Post für Deutschland zu sein.

Im Motorsport ist das Unternehmen bereits seit vielen Jahren aktiv. Seit 2004 unterstützt die Deutsche Post Speed Academy junge Rennsport- Talente auf ihrem Weg in den Profisport. In jeder Saison kämpfen die Förderkandidaten im Fernduell um den Titel „Motorsport-Talent des Jahres“. Eine Fachjury, bestehend aus Rennsport- und Medienexperten, urteilt über die sportlichen und persönlichen Leistungen der Fahrer. Zu den Experten zählen z. B. Timo Glock, DTM-Fahrer und Ex-Formel-1-Pilot, Motorsport-Legende Hans-Joachim Stuck, DTM-Legende Klaus Ludwig, Sportfunktionär Hermann Tomczyk und „Mr. Boxengasse“ Kai Ebel. Mit ihrem Engagement in der DTM baut die Deutsche Post ihre aktive Unterstützung des Motorsports in Deutschland weiter aus.

www.deutschepost.de | www.speed-academy.de

Hankook

„Driving emotion“ – das ist seit jeher das Motto von Premium-Reifenhersteller Hankook. Das sechste Jahr in Folge beliefert der exklusive Reifenpartner der DTM nunmehr die Teams wieder mit Rennreifen vom Typ „Ventus Race“. Der für die DTM entwickelte und speziell auf die spektakulären Boliden von Audi, BMW und Mercedes-Benz abgestimmte Rennreifentyp kommt in der Saison 2016 in den Größen 300/680 R 18 für die Vorder- und 320/710 R 18 für die Hinterachse jeweils als Slick bzw. Regenvariante zum Einsatz. Hankooks DTM-Rennreifen sind gespickt mit absoluter Spitzentechnologie und bieten den Fahrern stets die passende, konstant leistungsstarke Bereifung für Motorsport auf höchstem Niveau. Aber auch abseits der Rennstrecke kommen Qualität und Performance für Hankook stets an erster Stelle: So investiert das Unternehmen überdurchschnittlich in Forschung und Entwicklung. Das Resultat kann jeder Autofahrer mit den ultimativen Ventus-Straßenreifen beispielsweise der Typen S1 evo² oder V12 evo², die auf Basis von DTM-Renntechnologie entwickelt wurden, selbst „erfahren“. Als einer der wachstumsstärksten Reifenhersteller entwickelt und produziert Hankook in Europa und weltweit innovative Bereifungen mit maßgeschneiderten, zukunftsorientierten Technologien für Pkw, SUV/4x4, Vans, Leicht-Lkw, Wohnmobile, Lkw und Busse. Zu den globalen Erstausrüstungskunden des Unternehmens gehören neben den in der DTM engagierten Premiumherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz auch viele weitere international führende Automobilhersteller.

www.hankooktire-eu.com

Kooperationspartner 

Die Kooperationspartner beliefern die in der DTM engagierten Hersteller mit Ihren High-Tech-Produkten oder sie präsentieren sich im Zuschauerbereich, so dass den Fans auch neben dem Renngeschehen auf der Strecke einiges geboten wird.

DTM Backstage

DTM Instagram Girls

DTM Glossar

User menu