Das vierte DTM-Rennwochenende der Saison 2016 am Norisring

Eventguide
Norisring

Freitag, 24. Juni 2016 bis Sonntag, 26. Juni 2016

Zeitplan
Trailer
Über die Veranstaltung

Kurz und einfach nur gut. Der Norisring ist seit Jahren ein Highlight im DTM-Rennkalender. Auf dem Nürnberger Zeppelinfeld zählen die DTM-Piloten zu den absoluten Stammgästen. Seit der Serien-Premiere im Jahr 1984 ging die DTM lediglich 1985 und 1986 am Norisring nicht an den Start. Es ist die Atmosphäre, die diese Veranstaltung zu etwas Besonderem macht. Der Norisring ist der einzig verbleibende Stadtkurs in Deutschland, die Zuschauer können von der großen Steintribüne nahezu die komplette Strecke einsehen. Dass die Rennen in der Regel im Hochsommer ausgetragen werden, trägt zur prächtigen Stimmung zwischen Grundig-Kehre und Dutzendteich bei.

Die mit 2,3 Kilometern kürzeste Strecke des DTM-Kalenders wird Jahr für Jahr von zahlreichen Helfern neu errichtet. Der Verlauf hat sich seit 1972 jedoch nicht verändert. Während die Piloten auf der langen Start-Ziel-Geraden bis zu 250 Stundenkilometer erreichen, stellt die anschließende Grundig-Kehre die langsamste Streckensektion dar. In der 180-Grad-Kurve sind spektakuläre Manöver vorprogrammiert, auf dem gesamten Kurs wird zwischen den engen Streckenbegrenzungen bei der Jagd nach schnellen Runden jeder Zentimeter bis aufs Letzte – und teilweise darüber hinaus – ausgereizt.

Das ‚Fränkische Monaco’ – wie der Norisring auch gerne bezeichnet wird – ist die Heimstrecke von Audi. Und doch ist es der Konkurrent aus Stuttgart, der hier seit Jahren das Zepter schwingt. Pascal Wehrlein und Robert Wickens fuhren in der Saison 2015 zum zwölften und dreizehnten Mercedes-Benz-Sieg in Folge. Der letzte Erfolg der Ingolstädter liegt lange zurück: Laurent Aiello überquerte am 30. Juni 2002 als Sieger das Ziellinie. Ein Kunststück, welches Mattias Ekström elf Jahre später wiederholte. Die Freude darüber wehrte bei Audi jedoch nur kurz. Ekström wurde wegen eines Verstoßes gegen die Parc-Fermé-Regeln disqualifiziert – das Rennen wurde ohne offiziellen Sieger gewertet. 

Über die Rennstrecke

Eröffnet 18. Mai 1947
Streckenlänge 2,300 km
Rundenrekord Bruno Spengler (Mercedes-Benz) 48,446 Sek. (29. Juni) 2008
Webseite www.norisring.de

Höhepunkte des Wochenendes

Live am Norisring: Max Giesinger

Er kennt sich unter anderem mit den unterschiedlichen Bevölkerungszahlen von Dörfern, Städten und Gemeinden in Deutschland bestens aus – noch besser jedoch mit seinem eigentlichen Handwerk: der Musik. Max Giesinger ist mit seinem Hit ‚80 Millionen’ ein echter Radio-Erfolg geglückt. Im ‚Fränkischen Monaco’ wird der 27-Jährige mit diesem und weiteren Songs die ARD-Chartshow-Bühne zum Beben bringen. Er ist eines der Highlights im Rahmenprogramm des vierten DTM-Wochenendes des Jahres 2016 zwischen dem 24. und 26. Juni auf dem Norisring.

 

FIA F3 European Championship

Porsche Carrera Cup

Audi Sport TT Cup

Information

Tipps
  • Über die Stadt: Im Herzen von Franken liegt Bayerns zweitgrößte Stadt Nürnberg - Heimat des legendären Norisrings. Absolut sehenswert ist die restaurierte mittelalterliche Altstadt samt der mächtigen Kaiserburg. Apropos: Hier befindet sich auch das älteste Bratwurst-Restaurant der Welt aus dem Jahr 1313 – die Wiege der berühmten Nürnberger Bratwurst, die sich einst schon kein geringerer als Nürnbergs berühmtester Sohn Albrecht Dürer schmecken ließ...

  • Über die Rennstrecke: Einziger Stadtkurs der DTM, wird jedes Jahr extra aufgebaut, kürzeste Strecke auf deutschem Boden, ein Fußgängertunnel führt unter der Piste durch zur Steintribüne.

  • Tribünentipp: S-Kurve: Lackaustausch garantiert, Blick auf die Schikane und Ende Start/Ziel

  • Kulturtipp: Das Highlight in Nürnberg ist definitiv die mittelalterliche Altstadt mit der Burg und dem Albrecht-Dürer-Haus. Die gemütliche Atmosphäre zwischen Fachwerk und Kopfsteinpflaster hat bisher jeden Gast in Nürnberg begeistert! Auch kulturell hat die Stadt einiges zu bieten: das Germanische Nationalmuseum ist beispielsweise das größte kulturhistorische Museum im deutschsprachigen Raum. Aktuelle Informationen zu Ausstellungen, Veranstaltungen und weiteren Sehenswürdigkeiten Nürnbergs finden Sie auf unseren Internetseiten unter tourismus.nuernberg.de. Ganz nach dem Motto: Eine Karte - viele Möglichkeiten ist die Nürnberg Card ihr perfekter Begleiter für Ihren Nürnberg-Aufenthalt. Sie ist für zwei Tage sowohl Freifahrtschein für alle öffentlichen Verkehrsmittel als auch Eintrittskarte in alle Museen und Sehenswürdigkeiten Nürnbergs!

  • Unbedingt probieren: Die Nürnberger Bratwurst! Diese nur fingergroßen Würste sind markenrechtlich geschützt und dürfen nur im Stadtgebiet Nürnberg hergestellt werden. Überall in der Altstadt finden sich Bratwurst-Küchen, in denen diese Spezialität - meist sechs Stück mit Sauerkraut - angeboten wird. Aber auch als Triple auf einem Brötchen, also als "3 im Weggla" wie der Franke sagen würde, sind sie ein kulinarischer Hochgenuss!

  • Achtung, Slang: a Seidla = ein Bier, allmächt na = oh Gott, fei = unübersetzbares Füllwort, Nämberch = Nürnberg

  • Für Partygänger: Ein großer Teil des Nürnberger Nachtlebens spielt sich in der Altstadt ab. Dort gibt es vor allem unterhalb der Burg und in der Weißgerbergasse zahlreiche Kneipen, Bars und Clubs. Gerade im Sommer kann man städtisches Flair wunderbar in einem der unzähligen Biergärten genießen.

  • Shoppen Sie hier: Nürnberg hat eine der größten und ältesten Fußgängerzonen Deutschlands. Hier in der südlichen Altstadt findet sich alles, was das Herz begehrt. Eine Nürnberger Sehenswürdigkeit mit besonderem Flair ist der "Handwerkerhof". Umrahmt von Türmen und Mauern der mittelalterlichen Stadtbefestigung, lädt die „kleine Stadt am Königstor“ zu einem erlebnisreichen Einkaufsbummel ein. Erstaunlich, was sich in den kleinen Werkstätten, Läden und Gässchen alles tut und was hier an Besonderem und Liebenswerten zum Schauen und Kaufen geboten wird. Traditionsreiche Handwerker, wie Zinngießer, Täschnerinnen, Töpfer, Wachskünstler, Gold- und Silberschmiede, Glasmaler, Lebkuchenbäcker und Puppenmacher haben in bildschönen Fachwerkhäusern ihre Werkstätten eingerichtet und zeigen ihr Können.

Wetter
Nuremberg

8.5 °C
8 °C 10 °C
Klarer Himmel

Luftfeuchtigkeit93%
Luftdruck 1024 hPa
Sonnenaufgang 06:15 Uhr
Sonnenuntergang 20:20 Uhr
Standort
Anschrift

Bedarfscamping am Norisring

Art: in das Gelände integriert

Entfernung zur Strecke: unmittelbar

Hier finden Sie alle Details zum Camping am Norisring

Camping Knaus

Art: Campingplatz

Größe: 120 Stellplätze

Entfernung zur Strecke: ca. 1,2 km

Hier finden Sie alle Details zum Campingplatz Knaus 

Fotos

Tickets

Jetzt Tickets sichern

Sei vorbereitet für das nächste Rennen in Zandvoort und sichere Dir Dein Ticket.

Zur Ticket-Bestellung

Sichere Dir jetzt Tickets für die Saison 2017

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen